Überörtliche Löschhilfe in Obernburg

Am Samstagmittag (09.04.2016) wurde gegen 11:30 Uhr der Löschzug 1 des Landkreises Aschaffenburg, bestehend aus den Feuerwehren Alzenau und Michelbach, zur überörtlichen Löschhilfe nach Obernburg angefordert. In einem Industriebetrieb eines Industrieparks in Obernburg war am Freitagmittag ein Großfeuer im Keller ausgebrochen. Aus bisher ungeklärten Gründen war im Kellergeschoss der Halle eine Trocknungsanlage in Brand geraten. Dort hatten sich in dem Trockner Viskosegarne entzündet. Neben der örtlichen Werkfeuerwehr waren zahlreiche Feuerwehren des Landkreises Miltenberg seither unermüdlich im Einsatz. Zur Unterstützung und Entlastung halfen die 21 Feuerwehrkräfte, darunter 14 Atemschutzgeräteträger, unter der Zugführung des stellvertretenden Alzenauer Kommandanten Günther Knoth den örtlichen Feuerwehren bei den schwierigen Löscharbeiten. So musste der betroffene Kellerbereich über Bodenöffnungen mit Schaum geflutet werden, um das Feuer zu ersticken und die sehr hohen Temperaturen im Brandbereich zu senken. Auch die Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main unterstützte die Löscharbeiten mit ihrem Gerätewagen Lüfter sowie ihrem Löschunterstützungsfahrzeug (LUF).

 

Für die Einsatzkräfte des Löschzugs 1 war Einsatzende gegen 19:30 Uhr. Die Löscharbeiten zogen sich jedoch noch bis Sonntag hin.

 

Aufgrund eines Fotografierverbots auf dem Werksgelände finden Sie weitere Bilder und Videos z. B. hier, hier oder hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Alzenau e.V.